Begegnungstag écolsiv

Kickoff Netzwerk inklusive Bildung an Hochschulen «stark3»

Am zweiten Begegnungstag am Institut Unterstrass starten wir in ein neues Projekt, welches von swissuniversities unterstützt wird. Wir bauen ein Netzwerk zum Thema inklusive Bildung an Hochschulen auf. Inklusive Bildung an Hochschulen «stark3» soll Möglichkeiten und Grenzen der Inklusion von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung an Hochschulen gemeinsam diskutieren und weiterentwickeln, immer unter Berücksichtigung der drei zentralen Felder Menschen, Bildungsorte und Arbeitsort.


Wir laden alle interessierten Personen ein, mit uns am 2. Begegnungstag am 17. September 2021 aktuelle Fragestellungen rund um das Projekt écolsiv und Inklusion an Hochschulen zu diskutieren.

Angeregt von den Erfahrungen aus diesem ersten Begegnungstag schaffen wir eine weitere Gelegenheit, gemeinsam mit Ihnen über das Thema Inklusion an der Hochschule nachzudenken und in den Austausch über unser Projekt und Möglichkeiten der Übertragung auf andere Hochschulen zu kommen.

Und wir möchten die Gelgenheit nutzen, über unseren Tellerrand hinauszuschauen und weitere Projekte rund um das Thema Inklusion an Hochschulen kennenlernen. Dazu haben wir Gäste aus der Schweiz und dem nahen Ausland.

Melden Sie Ihr Interesse an, und wir informieren Sie direkt über das definitive Programm: , 044 244 63 63.

Freundliche Grüsse

Cornelia Müller Bösch
Matthias Gubler
David Labhart

Voraussichtliches Tagungsprogramm

ab 9:00 Uhr
Eintreffen, Kaffee, Anmeldung

9:30 Uhr
Begrüssung und Einstiegsreferat
Kickoff Netzwerk Inklusion an Hochschulen «stark3»
Matthias Gubler, MSc, Institutsleiter Unterstrass
Cornelia Müller Bösch, lic. phil. Co-Projektleiterin «stark3»

10:30 Uhr
Pause

11:00 Uhr
Inklusive Hochschule international: Modelle und Entwicklungen. Hochschulbildung und dann?

Silvia Pool Maag, Prof. Dr. PHZH
David Labhart, Dr. Institut Unterstrass

12:00 bis 13:00 Uhr
Mittagspause
Stehlunch

13:00 Uhr
Panels erste Runde

14:15 Uhr
Panels zweite Runde

15:30 Uhr
Abschlusspodium mit den Panelleitenden

16:00 Uhr
NetzwerkInklusive Bildung an Hochschulen «stark3»

Kickoff Arbeitsgruppen

16:00 Uhr
Geselliger Ausklang mit Apéro

Panels

Die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer schreiben sich an der Tagung selbst für zwei Panels ein:

Panel 1: Projekt BLuE PH Salzburg
BLuE ist ein inklusives Hochschulprogramm der Pädagogischen Hochschule Salzburg für Studierende mit Beeinträchtigung. Ziele sind die Vorbereitung auf ein unabhängiges und inklusives Leben und eine Berufsbildung in Richtung pädagogischer Assistenz, Assistenz in Tourismusberufen, Assistenz für Bürotätigkeit.

Panel 2: Dozierendenhandeln im Hochschulsetting
Herausforderungen und Chancen der Dozierenden in einem inklusiven Hochschulsetting. Wanda Bonzi, Bettina Gross, Grégoire Schuwey

Panel 3: Hochschulbildung - und dann?
Der gelingende Übergang in die Arbeit an der Schule (im ersten Arbeitsmarkt.)
Lucien Le (Absolvent écolsiv) und weitere

Panel 4: andersbegabt und trotzdem an der Hochschule
Was bedeutet es, an einer Hochschule studieren zu dürfen?
Gruppe Mitsprache, Zürich

Panel 5: Inklusive im Bereich Musik und darstellende Künste
Erfahrungen inklusiver Hochschulbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Beate Hennenberg, mdw Wien.

Panel 6: Kompetenzaufbau und Portfolio
Der Prozess des individuellen Kompetenzaufbaus in der Ausbildung von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung an der Hochschule. Cornelia Müller Bösch, ehemalige Projektleiterin écolsiv

Panel 7: Evaluation écolsiv zu Haltungen
Erste Ergebnisse der Studie PROFIS zeigen die Bedeutung des Kontaktes zu Menschen mit einer Behinderung.
Matthias Gubler, Institutsleiter Unterstrass

Panel 8: Erfahrungen von Bachelorstudierenden
Wie wird wirkungsvoll zusammen studiert und wie gestalten sich Beziehungen?
Tim Schulthess, ehemaliger écolsiv-Tutor und weitere

Panel 9: Erfahrungen von écolsiv-Studierenden als Teil der Lerngemeinschaft
Die Sicht von écolsiv-Studierende auf die Umsetzung einer inklusiven Hochschule.
Maryam Darvishbeigi, Coach écolsiv und écolsiv-Studierende

Kosten und Anmeldung

Zielgruppen

Dozierende und wissenschaftliche Mitarbeitende von unterschiedlichen Hochschulen, Menschen mit Handicap und ihr Unterstützungssystem, Studierende, Vertretungen von möglichen Arbeitsfeldern und möglichen Ausbildungsorte, Jobcoach, SVA und allen weiteren interessierten Personen.

Beitrag an die Verpflegung
Es wir einzig ein Verpflegungsbeitrag von 40 Franken erhoben (inkl. Stehlunch und Apéro, vor Ort zu bezahlen).

Anmeldung
Ab Mai hier oder via
, 044 244 63 63

Ankündigung écolsiv-Buchvernissage

Am Samstag, 18.9. 2021 findet die écolsiv-Buchvernissage statt. Um 11 Uhr werden unterschiedliche Referierende Aspekte das Buch erläutern und präsentieren. Um 12.30 Uhr stossen wir gerne bei einem gemütlichen Apéro auf das Buch und den erfolgreichen Abschluss der Pilotphase im Projekt écolsiv an. Alle sind herzlich willkommen!

David Labhart, david.labhart@unterstrass.edu

Erster Begegnungstag

Ein Jahr nach dem Start des Projektes mit zwei Studierenden suchten wir am Begegnungstag den Dialog mit allen Beteiligten und weiteren Interessierten. Wir boten Einblicke in die konkrete Umsetzung des Projektes im Studium und in der Berufspraxis. Mitstudierende in der Rolle als Tutoren, Praxislehrpersonen, Dozierende und Coaches berichteten von ihren Erfahrungen, ihren Erfolgen und ihren Stolpersteinen. Daran anschliessend diskutierten wir in sieben verschiedenen Workshops aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen rund um das Projekt und um die Inklusion an Hochschulen.

Hier finden Sie die Video-Mitschnitte der Einführungsreferate des Begegnungstages.