Internationale Zusammenarbeit

Vier Veranstaltungen des Masterstudienganges werden gemeinsam mit den Masterstudierenden der Universität Hildesheim durchgeführt. Dabei trifft man sich in Hildesheim, in Zürich oder in einem Seminarhaus nördlich vom Bodensee. Der Austausch über die Grenzen ist für Teilnehmende immer wieder ein Highlight der Weiterbildung.

Die Kooperation mit der Universität Hildesheim, die diesen Studiengang als Master of Arts in Inklusiver Pädagogik und Kommunikation anbietet, führt zum Doppelabschluss – einerseits als EDK-anerkannter Weiterbildungsmaster und andererseits als grundständiger (konsekutiver) Master. Dieser ist einem universitären Abschluss in Erziehungswissenschaften gleichgestellt und berechtigt zur Promotion.

Im Bereich der Organisationsentwickung in Richtung Inklusion besteht eine Zusammenarbeit mit dem Weiterbildungs-Master „Inklusive Veränderungsprozesse in Organisationen“ der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Expertinnen und Experten rund um Prof. Dr. Anne-Dore Stein lassen das Thema der Schulentwicklung in Richtung Inklusion vertieft bearbeiten.

Eine Woche des CAS 3 Wandel zur Inklusiven Schule findet in Brixen statt. Das Südtirol hat infolge anderer - italienischer - Strukturen ein anderes Schulsystem. In Zusammenarbeit mit Frau Rosanna Ferdigg, Frau Prof. Dr. Augschöll und anderen Expertinnen und Experten sowie Besuche in Schulen kann der Zusammenhang von Struktur, Haltung und Umsetzung von Inklusion reflektiert werden.