Gemeinschaft

Wir sind überzeugt: Wenn man als Schüler/-in dazu gehört und sich wohl fühlt, kann man auch besser lernen. Darum treffen wir uns alle täglich für einen kurzen Moment nach der 10 Uhr-Pause zu einem gemeinsamen Timeout. Zudem feiern wir zusammen die Eröffnung jedes neuen Schuljahrs, aber auch die Matura und den Zwischenabschluss.

Auch bei der Hausarbeit und beim Mittagessen (wir haben eine eigene Mensa) können Freundschaften fürs Leben entstehen. Für das Wohl der Schüler/-innen setzen sich die Aktivsten in der Schülerorganisation (SO) ein.

Wichtig ist uns auch das gemeinsame Lernen – sei es in neuen Projekten, in denen interessierte Schüler/-innen mitgestalten, in Arbeitstagungen der Lehrpersonen, oder in Versuchen wie der Peer Review mit einem Hamburger Gymnasium.

Wir gehören der Gemeinschaft der UNESCO-assoziierten Schulen in der Schweiz an.
Die UNESCO verschreibt sich der Förderung der Bildung, Wissenschaft und Kultur.
Das 1953 von der UNESCO ins Leben gerufene Netzwerk der UNESCO-assoziierten Schulen ist ein weltweites Netzwerk, dem heute über 11 000 Bildungseinrichtungen in 182 Ländern angehören. Seit Bestehen des Netzwerks befassen sich die assoziierten Schulen mit Themen, die eng mit den Werten der UNESCO verknüpft sind, namentlich Frieden und Menschenrechte sowie Verständigung unter den Kulturen. Das Netzwerk leistet auch einen Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.
Das Gymnasium Unterstrass identifiziert sich mit den Werten der UNESCO und möchte das Bewusstsein für diese Werte stärken. Die jährlich stattfindenden Süd-Nordtage, an denen sich Schüler-/innen mit Schwellenländern beschäftigen, sind beispielsweise ein fixer Bestandteil der Schulkultur. Die Menschenrechts- und auch die Wirtschaftslage dieser Länder wird beleuchtet und mit einem Solidaritätsbuffet Geld Entwicklungszusammenarbeit gesammelt.