150-Jahr-Jubiläum

2019 ist Jubiläumsjahr, «unterstrass.edu» wurde im Jahre 1869 als «Evangelisches Lehrerseminar» gegründet und hat sich seither prächtig entwickelt! Wir wollen das ganze Jahr hindurch feiern, nach- und weiterdenken, uns zeigen, uns vergewissern und uns begegnen.

Wir freuen uns auf die zahlreichen inspirierenden, genussvollen Anlässe. Im Kalender sind jeweils die definitiv festgelegten Anlässe aufgeführt. Die 150 Highlights werden unterstrass.edu mit neuen Geschichten und Berichten aus der Vergangenheit bis in die Zukunft mit frischem Glanz erscheinen lassen.

Ab sofort wird diese website laufend ergänzt. Wir freuen uns auf das Jubiläumsjahr mit vielen Begegnungen!

Bleiben Sie Informiert und verpassen Sie nichts! Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

> Newsletter Anmeldung
Chor

Eröffnungsgottesdienst im Grossmünster

Zürich, 08.01.2019

3. Februar, 9.30 Uhr, Grossmünster Zürich

In der Bibel wird das Licht für das Gute, für Gerechtigkeit oder metaphorisch für Jesus verwendet. Im Eröffnungsgottesdienst des Jubiläumsjahres lesen und deuten muslimische, christliche und jüdische Unterstrass-Absolvent/-innen aus ihren Schriften Licht-Metaphern.

Der Chor des Gymnasiums begleitet den Gottesdienst musikalisch. Die Kollekte geht an das Centro Educativo Yampù. Diese Mayaschule in Guatemala ist mit unterstrass.edu seit langem eng verbunden ist. Sie pflegt die Tradition der Urbevölkerung, den Mayas, und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Pflege dieser Kultur.


Paulus Flyer Bild

Jubiläumskonzerte des Unterstrass-Chors

Zürich, 31.12.2018

1. Februar: 19:30 Uhr, Tonhalle Maag, Zürich

2. Februar: 17 Uhr, Stadthaussaal Winterthur

Die 2. bis 4. Klassen des Gymnasiums und der Leiter des Chors Kurt Müller Klusmann haben sich Grosses und Herausforderndes vorgenommen. Sie führen eines der umfassendsten Oratorien der Musikgeschichte auf: «Paulus von Felix Mendelssohn Bartholdy». Der Komponist stellt das Damaskus-Erlebnis ins Zentrum, in welchem dem Verfolger der Urchristen der auferstandene Jesus Christus erschien. So wurde Paulus auf dem Weg nach Damaskus erleuchtet und zum Apostel bekehrt. Der Chor wird von Ehemaligen und dem Jugendorchester «Stringendo» begleitet. Dieses Jahr finden anlässlich des Jubiläums die Konzerte in grossen und sehr schönen Konzertsälen statt. Informationen zum Anfahrtsweg zur Tonhalle Maag und zum Stadthaussaal Winterthur finden sie hier.

Tag Der Offenen Tuer

Den Alltag am Gymnasium Unterstrass erleben

Zürich, 07.01.2019

Am Freitag, 18. Januar 2019 gilt: Hereinspaziert! Das Gymnasium Unterstrass öffnet seine Türen für alle, die für einmal den ganz normalen Unterrichtstalltag mitverfolgen möchten. Von 07:50 Uhr bis 15:05 Uhr gibt’s Deutsch, Mathematik, Französisch, Wirtschaft & Recht, Physik, Religion, Englisch, Biologie, Musik und Chemie à discrétion und auf allen Niveaus. Und zum Dessert kann man um 15:15 Uhr ein Schüler/-innenkonzert geniessen. Schliesslich spielt Musik an unserer Schule immer wieder die erste Geige. Mit einem Umtrunk runden wir den Tag ab.

Storytelling Schelbert

Theaterworkshop «Im Rückspiegel»

Zürich, 08.01.2019

Film und Live-Performance – von ehemaligen Untersträssler/-innen

Die Theaterpädagogin Manuela Schelbert entwickelt mit ehemaligen Untersträssler/-innen eine szenisch-assoziative Collage aus wahren und erfundenen Geschichten rund um das «Schulleben». Es geht um Heldentaten und mutiges Scheitern, alte und neue Normen und Regeln, Rituale und Konflikte. Wie war es eigentlich früher am Unterstrass mit Strafen, Müssiggang und Leistungsoptimierung? Im Sinne von «storytelling» werden wiederkehrende Themen mit der dramaturgischen Unterstützung von Anna Karger neu verarbeitet und dargestellt.

Wydler Original

Lernvikariat des Diplomstudiengangs

Zürich, 15.01.2019

Endlich unterrichten, ohne dass einem jemand über die Schultern schaut

Selma Wydler steht seit einer Woche zum ersten Mal in ihrer Ausbildung am Institut Unterstrass ganz allein vor einer Schulklasse. Dieses Bild trifft es allerdings nicht ganz. Denn die Studentin macht wenig Frontalunterricht. In Instruktionsphasen sitzt sie mit ihren Schülerinnen und Schülern einer 5. Primarklasse im Kreis. Ihr Kopf ist voll mit Unterrichtsideen und Unterrichtsformen aus dem Studium, die so ganz anders sind als die, welche die Mehrheit der Erwachsenen selbst in der Primarschule erlebt haben.

Collage St Anna

«Ketzer, Kometen & 1 Kopf kürzer»

Zürich, 14.01.2019

LIFESTYLE ZU ZWINGLIS ZEITEN

Ab Herbst 2018 traf sich die Klasse 2b des Gymnasiums im Wochenrhythmus mit dem literarischen Verwandlungskünstler Gion Mathias Cavelty (Schreibcoach) und der mit allen reformatorischen Wassern gewaschenen Regula Bochsler (History-Coach) zu konspirativen Schreibtreffen. Thema: «Lifestyle zur Zeit der Reformation». Herausgekommen sind 19 Erzählungen und ein Gedicht, die uns in jene Epoche entführen, als durch Zwinglis revolutionäre Reformation das Leben in dieser Stadt explosiv war und von so manchem Abgrund bedroht.

Heute feiern wir stilgerecht das Endprodukt dieser mehrmonatigen Arbeit: einen schmucken Band namens «Ketzer, Kometen & 1 Kopf kürzer. Life- und Deathstyle zur Zeit von Zürichs Reformation»

Img 0263

Soziales Lernen lehren

Zürich, 11.01.2019

Mit Klatschen und auf zehn zählen gegen Konflikte im Klassenzimmer

Eine Lehrperson beklagt sich: in ihrer Klasse geraten einzelne Schüler/innen beinahe täglich während des Unterrichts in kleine Händeleien und Streitigkeiten, es kommt auch immer wieder vor, dass Kinder ohne ersichtlichen Grund durchs Schulzimmer streunen und dabei ihre KollegInnen stören. Die Lehrperson zeigt sich gestresst und fragt sich:

Wie kann ich ein Klassenklima des gegenseitigen Respekts fördern?

7 Auftaktapero

Wenn schon die Vorfreude Freude macht!

Zürich, 19.12.2018

Am ersten Schultag des Kalenderjahres schauen wir gemeinsam voraus auf alle Highlights dieses Jahres. Eingeladen zu diesem kleinen festlichen Auftakt sind neben allen aktuellen Mitarbeitenden auch die Praxislehrpersonen, die ehemaligen Mitarbeitenden und die Mitglieder des Trägervereins.

Feuer und Licht werden die Gäste schon beim ersten Akt, der offiziellen und gemeinsamen Einweihung der Jubiläumsweine, begleiten. Ob der anschliessende Ausblick auf das Jubiläumsjahr ganz störungsfrei verlaufen wird, steht in den Sternen. Denn man munkelt, Hilfshauswart Edi Schwertfeger habe sich auch für den Anlass angemeldet...

Anna Isler

Abgabe der Maturarbeit

Zürich, 07.01.2019

«Alle Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, geben sich total ins Projekt ein»

Anna, am 7. Januar geben Sie Ihre Maturarbeit ab. Sie haben den Briefroman «Oskar und die Dame in Rosa» zu einem Hörbuch umgeschrieben, was hat Sie am Thema gereizt?

Anna Isler: Ich habe schon als Kind Hörspiele gehört und habe immer mehr darauf geachtet, wie Hörspiele gemacht werden. Ich wollte deshalb unbedingt mein eigenes realisieren.

Warum hat Sie «Oskar und die Dame in Rosa» so angesprochen? Ein Roman, in dem ein unheilbar kranker Junge seine Gefühle gegenüber Gott ausdrückt.

Mir gefällt, wie Gedankengänge eines Kindes im Buch schön beobachtbar werden. Wie sich Kinder im Kopf zusammenbasteln, wie etwas sein könnte. Es geht um das schwierige Thema Kinder und Tod, das ist einfach unglaublich spannend.


Jubiläumswein

Zwei Jubiläumsweine: so einzigartig wie unterstrass.edu

Zürich, 04.01.2019

Mit viel Herzblut und Können hat der Höngger Winzer Urs Zweifel für uns je einen speziellen weissen und roten Jubiläumswein kreiert. Einmalig, einzigartig und Ausdruck einer langen Herzensverbundenheit. Wir sind sehr, sehr dankbar!

Auf der speziell für diese Weine geschaffenen Etikette prangt ein Fuchs. Bei Saint-Exupery ist es der Fuchs, der als Freund des kleinen Prinzen um die Bedeutung von behutsamen Wachstums­prozessen weiss. Und dass erst Gefühle eine Freundschaft einzigartig machen. «Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.» Seit 150 Jahren ist gute Schulbildung eine Herzensangelegenheit von unter­strass.edu.