Chance für jugendliche Migrant/innen

ChagALL steht für Chancengerechtigkeit durch Arbeit an der Lernlaufbahn.
Nach den Sommerferien 2015 haben wir zum achten Mal 21 Jugendliche mit Migrationshintergrund in unser Programm aufgenommen. Mit dem Ziel, durch fachliche und persönliche Förderung, die Aufnahmeprüfung in ein Gymnasium, eine Fachmittelschule oder an eine BMS zu bestehen. 

Aufnahme für den Sommer 2016

Die Anmeldefrist ist abgelaufen: Leider können wir für 2016 keine Anmeldungen mehr berücksichtigen.

Motivierte und begabte Schülerinnen und Schüler der 2. Sek. mit Migrationshintergrund können sich um einen Platz für den Sommer 2016 bewerben, Anmeldeschluss ist der 27. Mai 2016. Reichen Sie bis dann das Anmeldeformular zusammen mit dem Empfehlungsschreiben der Sekundarlehrperson, dem letzten Zeugnis, sowie den Stellwerkresultaten ein. Wir können nur vollständige Anmeldungen berücksichtigen!

Das Aufnahmeverfahren ist dreistufig und besteht aus einem schriftlichen Teil und für Kandidatinnen und Kandidaten, die in die engere Auswahl kommen, aus einem Assessment-Gespräch.

Gründe für eine Aufnahme bzw. Nicht-Aufnahme werden von uns grundsätzlich nicht bekanntgegeben. Wir können diesbezüglich auch keine Ausnahme machen.

Hier geht es zum Flyer mit detaillierten Informationen zum Aufnahmeverfahren, zu den Kosten und wer dahinter steht.

ChagALL in Radio und TV:


ChagALL in der Presse:

Auch an Ihrer Schule?

Wir helfen Gymnasien und Berufsmittelschulen gerne mit unserem Know How und unserer Erfahrung: www.chagall.ch

Spendenaufruf

Das Programm ist unentgeltlich – wir danken folgenden Stiftungen und Institutionen für ihre Unterstützung: 
Bildungsdirektion des Kantons Zürich (MBA), Rising Tide Foundation, Dalyan Stiftung.
Der Arcas Foundation, der Stiftung Mercator Schweiz, der AVINA Stiftung und der Jacobs Foundation danken wir für die Anschubfinanzierung in den ersten vier Jahren. 
Helfen Sie mit einer Spende auf das Postkonto 80-2440-7.

Evaluation - Warum ChagALL erfolgreich ist

Das Institut für Bildungsforschung der Universität Zürich hat das Projekt wissenschaftlich begleitet und seine Wirksamkeit überprüft.

Evaluation des Programms Chancengerechtigkeit durch Arbeit an der Lernlaufbahn, Kurzbericht 15. Juli 2015, Stéphanie Berger, Leonardo Meiler, Urs Moser, Institut für Bildungsevaluation der Universität Zürich.

Wissenschaftliche Evaluation, Schlussbericht vom Januar 2013, Urs Moser & Stéphanie Berger, Institut für Bildungsevaluation der Universität Zürich.

"ChagALL ist ein erfolgreiches Förderprogramm. Rund zwei Drittel der Jugendlichen bestehen die Aufnahmeprüfung an eine Mittelschule, durchlaufen die Probezeit erfolgreich und besuchen die Mittelschule auch noch ein Jahr später." 
(Urs Moser, anlässlich der Medienkonferenz vom 13. April 2012, Zusammenfassung)